Mittwoch, 7. April 2021

Zwischen Urlaub und Schule

Halli Hallo meine Lieben,

und wieder ist ein Monat vergangen. Auch wenn man wegen der aktuellen Corona Situation nicht viel unternehmen kann, vergeht die Zeit wie im Flug. Aber ich will euch ein bisschen von den letzten Wochen erzählen: Was war los? Wie habe ich mich so gefühlt? Und was waren die Besonderheiten?

Also, der Monat fing mit einer Woche Schule an. In dieser Woche hatten wir Präsenzunterricht in Jena. Das bedeutet für mich 5:30 aufstehen und mich fertig machen, damit ich pünktlich bin. Danach geht es ab nach Jena, weil der Unterricht um 7:30 beginnt. So ist eigentlich der Plan in der Schulwoche. Aber da es den Lehrern, welche zur Risikogruppe gehören, freigestellt ist, ob sie Präsenz- oder Distanzunterricht halten, hatten wir auch oft erst zur 3. Stunde Präsenzunterricht und die ersten beiden Distanzunterricht. Einige Lehrer haben uns Aufgaben in die Thüringer Schulcloud gestellt, während andere Lehrer die 90 Minuten eine Videokonferenz abgehalten haben. Dabei gab es aber immer mal Schwierigkeiten, sodass der Lehrer in der Videokonferenz eine PowerPoint laufen hatte und uns den Sachverhalt dazu erklärt hat. Bei anderen Lehren findet der Unterricht aber wie gewohnt statt. Der einzige Unterschied zu den Wochen davor ist, dass wir nicht mehr nur im Schulhaus die Maske tragen, sondern auch im Unterricht. Dabei wird eine 10-minütige Lüftungspause eingelegt oder jede halbe Stunde wird für 5 Minuten gelüftet.

Nach der einen Woche Schule hatte ich zwei Wochen Urlaub. In diesen zwei Wochen habe ich mich auf die nächste Schulwoche vorbereitet und auch ein bisschen das Wetter genossen. So viel kann man leider in der jetzigen Zeit nicht unternehmen, da vieles geschlossen hat.

Nach den zwei Wochen Urlaub hatte ich wieder eine Woche Schule - teilweise im Präsenz- und teilweise im Distanzunterricht. Im  Sportunterricht sind wir coronabedingt nicht in die Turnhalle gegangen, sondern sind in Jena im Paradies spazieren gegangen.

Ich bin froh, wieder Präsenzunterricht zu haben und auch meine Klassenkameraden wiederzusehen. Aber durch das ständige Tragen der Maske macht es den Alltag ein wenig schwerer. Daher hoffe ich, dass bald alles wieder zu einem normalen Alltag zurück findet und wir wieder ohne Maske und mit vollem Tatendrang in die Schule gehen können.

Euch wünsche ich alles Gute und bleibt gesund!

Eure Jenny 😊