Mittwoch, 6. November 2019

Wieder mal eine neue Abteilung

Na Ihr,

kennt ihr das auch, wenn man früher nach der Schule zusätzliche Aufgaben oder Übungen machen musste? Ich fand das echt immer nervig! Schließlich bedeutete das, dass ich noch später zu Hause war und somit weniger Freizeit hatte.

Am Anfang dachte ich auch, dass es so mit den Lehrunterweisungen und Videogesprächen werden wird. Aber irgendwie sehe ich die Dinge jetzt anders. Gerade in unseren Lehrunterweisungen kann ich noch einmal gezielt Fragen stellen, die mir noch auf dem Herzen liegen und auch wenn ich mal in der Schule etwas nicht richtig verstanden habe, weil es mir zu schnell ging, kann ich immer noch mal nachfragen. Genau wie unsere Videoaufzeichnungen, in denen wir ein Beratungsgespräch simulieren. Andere Banken machen das gar nicht mit ihren Azubis, aber wir filmen uns beim Beraten und werten das Ganze am Ende aus. Das ist auf jeden Fall ein großer Vorteil und eine gute Vorbereitung auf unsere mündliche Prüfung. 

Bei den Lehrunterweisungen hält immer ein Lehrjahr über ein bestimmtes Thema einen Vortrag und die Anderen hören zu. Damit man als Zuhörer bei der Sache auch dran bleibt, gibt es ein Handout, indem man sich Mitschriften machen kann. Zusätzlich wird eine Präsentation über unseren Beamer gezeigt. Thematisch geht es quer durch das Bankgeschäft vom Zahlungsverkehr bis hin zum Marketing. Das war übrigens diese Woche Thema: Kommunikation und Marketing. Denn in der Volksbank Eisenberg gibt es eine eigene Marketing Abteilung und hier bin ich derzeit auch eingesetzt. Vom Kundenzentrum ging es für mich direkt zu den kreativen Köpfen des Hauses.

Der Wechsel zwischen den Abteilungen war für mich anfangs gar nicht so einfach. Im Kundenzentrum bekam ich ständig Input zu den einzelnen Bankprodukten, bankinternen Vorgehensweisen und durch den hohen Kundenandrang der letzten Wochen gab es zumindest immer ein neues Kundenanliegen für mich zu lesen. Im Zentralen Vertrieb (Marketing) war es somit für mich eine ziemliche Umstellung. Aber auch eine schöne Umstellung… Es klingelte nicht mehr andauernd das Telefon, Emails kommen auch nicht mehr aller paar Minuten… Auch mal schön, dass Ruhe einkehrt. ;-) 


Gleich in der ersten Woche im Marketing wartete auf die Kollegen der Abteilung und auf mich eine große Mailingaktion. Und damit sind nicht E-Mails gemeint, sondern tausende Briefe, die an unsere Kunden versendet werden sollten. 

Zurzeit haben wir nämlich eine besondere Aktion für unsere Mitglieder. Sie können nicht mehr nur bis zu 100 Anteile zeichnen sondern jetzt auf 200 Anteile erhöhen. Und dazu verschickten wir ca. 3.100 Briefe an unsere Kunden, damit die von der Aktion auch informiert wurden.

Ich bin gespannt, was noch so in den Wochen hier im Marketing auf mich zukommt. Denn es werden nicht nur Kampagnen „gestrickt“. Hier werden auch Änderungen auf den Internetseiten vorgenommen, die Pflege der Socialmediakanäle, Veranstaltungen werden geplant und noch vieles mehr.

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Viktoria.

Keine Kommentare:

Kommentar posten