Donnerstag, 7. Juni 2018

Zum Abschluss wird es besser!

Hallo Liebe Blogleser und Blogleserinnen,

es ist mal wieder an der Zeit, dass ich mich hier im Blog zu Wort melde. Lange habe ich drauf gewartet. Ende Februar haben wir unsere Zwischenprüfung geschrieben und nun, im April, die Ergebnisse dazu bekommen. 


Wie ich schon im letzten Blog über die Prüfung schrieb, kalkulierte ich die Zeit etwas falsch ein… Ingesamt haben wir 120 Minuten für etwa 60 Aufgaben. Das bedeutet: 2 Minuten pro Frage. Mit dem Gedanken bin ich aber nicht in die Prüfung rein gegangen. Wie sich herausstellte war das ein großer Fehler. Bei den ersten 30 Aufgaben nahm ich mir viel Zeit und kontrollierte auch alles doppelt. Bei Frage 35 wurde uns dann die Zeit angesagt, noch 45 Minuten. Ich kam in Zeitnot. Zum Glück befassten sich die letzten Aufgaben mit Rechnungswesen. Zu meinem Pech, denn das ist nicht gerade mein Lieblingsthema. Aber glücklicherweise bin ich zügig voran gekommen und die Zeit hat am Ende ausgereicht. Als dann alles vorbei war, hatte ich vorerst ein gutes Gefühl. Nachdem ich allerdings ein paar Aufgaben mit Paula durch sprach, wurde es mir schon anders. Irgendwie hatten wir oft verschiedene Ergebnisse oder andere Antworten angekreuzt. 


Aber nun zu meinem Ergebnis… Der IHK-Durchschnitt lag bei 70 % und leider befinde ich mich etwas darunter. :/ Grund meiner Leistung war mein falsches Zeitgefühl. Am Ende habe ich nur noch Kreuze gesetzt und irgendetwas gerechnet ohne groß nachzudenken. Mir blieb nur eines sehr im Kopf: die Zeit. 


Für die Abschlussprüfung darf ich also auf keinen Fall meine Uhr vergessen. Hier haben wir zwar ungefähr 3 Minuten pro Aufgabe, aber an einer Frage braucht man doch immer länger und muss noch einmal gründlich nachdenken. 


Ich wünsche euch sonnige Tage und eine schöne Zeit! :-)
Euer Dominik!

Keine Kommentare:

Kommentar posten