Donnerstag, 8. Oktober 2020

Mein Start bei der Volksbank Eisenberg

Ich war schon immer für extravagante Ideen zu haben und so entschloss ich mich, eine Ausbildung in Eisenberg als Bankkaufmann anzufangen. Doch was ist denn an einer solchen Ausbildung in Eisenberg so extravagant und wieso möchte ich Bankkaufmann werden? Kurz gesagt: Der Weg zur Arbeit! Ich wohne nämlich in Leipzig, was anderthalb Stunden von Eisenberg entfernt ist, doch ich hätte nie gedacht, dass mich gerade dies so reizt. Der Reiz entsteht daraus, sich immer wieder aufs Neue zu motivieren und diese Zeit dazu zu nutzen, den Forderungen des Ausbildungsbetriebes nachzukommen.

Die Ausbildung bei der Volksbank Eisenberg ist anders und sticht besonders durch seine Lernmethoden aus der Masse der Betriebe in Großstädten heraus, denn wer denkt, dass es bei der Volksbank Eisenberg mit dem Start in der Bank direkt losgeht, der liegt falsch! Zuerst sieht man sich auf einem Bauernhof wieder und merkt erst einmal, wie hart die Tätigkeit als Landwirt und Viehzüchter ist. Hierdurch soll einem die Nähe zu dem Kunden vermittelt werden, denn genau diese gehören u.a. zur Zielgruppe der Volksbank Eisenberg, da wir hier in der Region viel Landwirtschaft haben. Das Erste was man hier lernt, ist Bodenständigkeit und Engagement, genau das was ein Bankkaufmann braucht.

Was macht den Beruf als Bankkaufmann so attraktiv für mich und wieso genau die Volksbank Eisenberg?

Hier kommen mehrere Faktoren zusammen, denn zum einen fordert dieser Beruf deine Kommunikationsfähigkeit und koordinative Beherrschung. Ein Kunde möchte respektvoll und mit Freundlichkeit empfangen werden und gleichzeitig die relevanten Informationen möglichst schnell erhalten.
Ich habe hier auch gelernt, souverän vor den Kunden aufzutreten, dabei bedeutet Souveränität nicht, dass ich mir nicht auch manchmal unsicher bin, doch ich weiß, dass mir jederzeit ein erfahrener Kollege zur Seite steht, den ich Fragen kann.

Fazit

Bei der Volksbank in Eisenberg, habe ich mein zweites Zuhause gefunden, blicke zuversichtlich in die Zukunft und arbeite fleißig darauf hin, einmal hier fest angestellt zu sein.

Von mir wird man hier noch öfter hören und ich freue mich, bald wieder von meinen Ereignissen zu Berichten!

Euer Tim

Keine Kommentare:

Kommentar posten