Mittwoch, 23. September 2020

Meine ersten Wochen in der Bank

Hallo Ihr Lieben,

heute melde ich mich als erster der neuen Azubis bei Euch. Mein Name ist Justin Pötzsch, ich bin 16 Jahre alt und wohne in der Dahlienstadt Bad Köstritz. Ich habe direkt nach meinem Abschluss der 10. Klasse auf der Otto-Dix Regelschule in Gera Untermhaus die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank Eisenberg eG begonnen.

Damit wir uns alle besser kennenlernen, als Team zusammenwachsen und auch die Arbeit unserer Kunden schätzen können, die z.B. aus der Landwirtschaft kommen, war ich mit meinen drei neuen Azubi-Kollegen, wie alle anderen neuen Azubis davor auch, auf dem Bauernhof der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen eG. Dort habe ich z.B. die Ställe ausgemistet und beim Melken der Mutterkühe geholfen sowie auf dem Pferdehof Etzdorf Pferde auf die Koppel geführt und auch dort die Ställe sauber gemacht. Aber dieses Jahr war es ein wenig anders: aufgrund der Systemumstellung in der Bank haben wir nur 2 statt 4 Wochen dort verbracht. Es war eine interessante Zeit auf dem Bauernhof, aber ich bin froh, jetzt in der Bank arbeiten zu können.

Meine ersten 4 Wochen in der Bank habe ich im Empfang bzw. der Poststelle verbracht. Dort waren meine Aufgaben den Postein- und Postausgang zu bearbeiten, d.h. beim Posteingang musste ich die Briefe öffnen, mit einem Tagesstempel versehen und in das jeweilige Abteilungsfach legen, damit die entsprechende Abteilung den Vorgang bearbeiten kann. Beim Postausgang habe ich die bearbeiteten Vorgänge wieder in Briefumschläge verpackt, für Neukunden Werbematerial zusammengestellt oder Einlieferungsbelege für Briefe mit Einwurfeinschreiben angefertigt. Weitere Aufgaben waren z.B. durchführen von Bestellungen verschiedener Inhalte, Besorgen von Büromaterial aus dem Lager für meine Kollegen und am Morgen das Vorbereiten
des Lieblingsspielzeug der Bankmitarbeiter - die Kaffeemaschine😉. Am Ende des Tages habe ich diese natürlich auch wieder gereinigt.
 
Mittlerweile habe ich die Abteilung gewechselt und bin die nächsten 4 Wochen im Zentralen Vertrieb / Marketing. Die erste Woche in dieser Abteilung liegt auch schon hinter mir. Meine bisherigen Aufgaben waren z.B. das Schreiben von Karten für runde Geburtstage oder Jubiläen, Präsente für unsere jüngsten Kunden zusammenstellen und die Inventur der Printmedien (Flyer, Anlagekriterien, Mappen). Bisher gefällt es mir hier ganz gut, die Kollegen sind alle sehr nett und ich freue mich auf die nächsten Wochen.

Bis bald,
Euer Justin

Keine Kommentare:

Kommentar posten